13690575_10210621341076423_2679738750468600976_n
Ich will Euch mal einen kurzen Erfahrungbericht über unseren Ikarios  schreiben, der mit 6 Wochen keinen Kot mehr absetzten konnte, weil er Hygienestreu gefressen hatte.

Als ich das merkte, bin ich mit dem kleinen Mann sofort Morgens um viertel nach sieben zu meiner TÄin gefahren.
Wir versuchten Ikarios einen Einlauf zu machen, als er dabei große Schmerzen hatte, überwies sie mich in die Tierklinik Bretzenheim.
Dort wurde er geröngt und man sah schön die kleinen Steinchen im Darm.
Er wurde an diesem und dem darauffolgenden Tag mit Gas schlafen gelegt und ausmassiert.
Zum Glück war der Knödel so fit, das er das alles gut weg steckte und ich ihn am dritten Tag wieder nach Hause holen konnte.
Bis dahin hatte er aber nicht selbständig Kot abgesetzt.
Dies hieß für uns die ganze Woche, nach der Klinik, erst mal noch Einläufe machen um den Rest alles raus zu holen. Dann stiegen wir auf Microklist mit Parafinöl um, die wir mit einem Katheder einführten.
Das kuriose war, das dieser Kot auch immer unheimlich voll war mit Haaren.
Damit alles etwas geschmeidiger werden sollte bekam er Morgens und Abends Lactulose und Mittags Maltpaste. Dazu noch Silberwasser und Vitalpilze.
Erst mal war ich froh das Ikarios kein bissel nachtragend und sehr geduldig war. Ich  glaube er wusste einfach das wir ihm helfen wollten.
Ich hab mir einen Wolf gegooglet, in der Tierklinik nach gefragt, keiner, nicht mal meine  TierÄrztin konnte mir sagen wir das ausgehen würde. Das einzige was man erfuhr war, dass Katzenbabys die Streu gefressen haben dieses nicht überleben.
Zwei Wochen nach dem Klinikaufenthalt war es für mich schon was ganz normales den Knödel abzutasten, und wenn er probierte sich hin zu setzen und nix kam, 1x am Tag ein Klistier zu machen.
Wir waren so glücklich der Bub entwickelte sich trotz allem normal, spielte, frass wie ein Scheunendreschen und und und.........eines Tages lag vorm  Katzenklo einen Blindschleiche, ne ;-) , es war ne ellenlange Wurst die er gemacht hatte und zwar ohne Klistier.
Dann fing er an immer mehr ganz kleine Würstchen abzusetzten.
Heute ist Ikarios 15 Wochen alt und was  soll ich sagen das letzte Klistier bekam er vor 8Tagen. Ich bin froh das wir um ihm gekämpft haben.
22.4.2013
Nun hat der Bub ein schönes zu Hause gefunden, wo er die Aufmerksamkeit bekommt die er verdiehnt. Er zieht nach Bayern zu Sandra, einer Forumsfreundin die schon von Anfang an in ihn verliebt war (damals war er schon vergeben)
Mit seinem Darm ist weiterhin alles in Ordnung!
update 2016